Dieses Bild zeigt

Lehre

Übersicht über die angebotenen Lehrveranstaltungen des Lehrstuhls für Heiz- und Raumlufttechnik

Lehrstuhl für Heiz-und Raumlufttechnik

Der Lehrstuhl bietet Vorlesungen zu den Grundlagen der Thermodynamik, Heiz- und Raumlufttechnik, Wärme- und Kälteerzeugung sowie der energetischen Komponenten- und Systembewertung an. Die Vorlesungen werden u.a. für Studierende der Energietechnik, des Maschinenbaus, des Technologiemanagements, der Umweltschutztechnik und der Immobilientechnik und -wirtschaft angeboten.

Praktika

Spezialisierungsfach Gebäudeenergetik
Prüfer: Prof. Dr.-Ing. Konstantinos Stergiaropoulos
Terminplan

Spezialisierungsfächer
Rationelle Energienutzung / Erneuerbare Thermische Energiesysteme

Prüfer: Apl. Prof. Dr.-Ing. Klaus Spindler
Terminplan

Studien- und Abschlussarbeiten

Prüfer: Prof. Dr.-Ing. Konstantinos Stergiaropoulos

Automatisierung eines Kalibrierprüfstands für Strömungssensoren B/M exp
Einfluss der lokalen Genauigkeit von Klimadaten bei der energetischen Bedarfsermittlung B/M th
Energetische Bewertung von Modellgebäuden nach DIN V 18599:2018 mit Matlab/Simulink M th/num
Erstellung einer Komponente für die Modellierung hydraulischer Netze M th
Möglichkeiten zur Integration von Aktivkohlefilter-Modulen in Lüftungsanlagen S th
Planung und Dimensionierung eines Luftverteilsystems für unterschiedliche Betriebsweisen B/S/M th
Untersuchung des interzonalen Luftaustauschs in Wohngebäuden M num
Untersuchung von Ultraschall-Befeuchtern in Wohnungslüftungsgeräten B/S/M num


Prüfer: Apl. Prof. Dr.-Ing. Klaus Spindler

Entwicklung und Untersuchung von Mikrozirkulationbremsen für Warmwasserspeicher B/S exp
Experimentelle Bestimmung des Druckverlustes der Einzelkomponenten sowie des Gesamtsystems einer dezentralen Wohnungslüftung B/S/M exp
Simulationsbasierte Überprüfung eines Bewertungsverfahrens für Solaranlagen zur Trinkwassererwärmung mit der Simulationssoftware Polysun B/S th
Theoretische Untersuchungen zum Stofftransport in Ammoniak-Wasser Mischungen M num
Vergleich von Stoffwertkorrelationen für Ammoniak-Wasser Mischungen am Beispiel einer Absorptionswärmepumpe S/M num
Vermessung einer indirekt angetriebenen Diffusions-Absorptionskältemaschine M exp

B=Bachelorarbeit; S=Studienarbeit; M=Masterarbeit.
exp=experimentell; num=numerisch; th=theoretisch.

Kontakt

Dieses Bild zeigt Heidemann
 

Dr.-Ing. Wolfgang Heidemann

Koordinator Lehre, wissenschaftlicher Mitarbeiter

Dieses Bild zeigt Henzler
 

Dr.-Ing. Tobias Henzler

Koordinator Lehre, Arbeitsgruppenleiter